Montag, 30. März 2009

Eric Matti gewinnt Karl Kraus Nachwuchspreis 2009

An der 100-Jahr-Feier der Deutschen Gesellschaft für Photogrammetrie, Fernerkundung und Geoinformation (DGPF) vom 24. März 2009 in Jena wurde Eric Matti für seine Bachelor-Thesis am IVGI als 3. Preisträger des internationalen Karl Kraus Nachwuchsförderpreises 2009 ausgezeichnet.

Das IVGI-Team gratuliert ganz herzlich!

Die Karl Kraus Preisträger 2009: W. Mücke (4.v.l), E. Matti (4.v.r.), S. Hofmann (3.v.r.) (Bild: Komp / DGPF)

Eric Matti wurde für seine hervorragende Bachelor-Arbeit mit dem Titel "Prozessierung von hochaufgelösten Multispektralaufnahmen in der Agronomie" ausgezeichnet. In seiner Arbeit untersuchte er die Anwendung eines an der FHNW entwickelten leichtgewichtigen Multispektralsensors (MSMS) für Mini- und Mikrodrohnen auf unterschiedliche landwirtschaftliche Kulturen. Eric Matti erarbeitete einen praxistauglichen Workflow zur Bestimmung des Vegetationszustands aus sehr hoch aufgelösten, drohnenbasierten Multispektraldaten.

Der 1. Preis ging in diesem Jahr an Sabine Hofmann von der TU Dresden für ihre Arbeit "Konzeption und Aufbau eines optischen 3D Messsystems zur Analyse orthopädisch relevanter Bewegungsparameter". Den 2. Preis erhielt Werner Mücke von der TU Wien für seine Arbeit "Analyse von Full-waveform Airborne Laserscanning Daten hinsichtlich der Verbesserung digitaler Geländemodelle".

Der Karl Kraus-Nachwuchsförderpreis ist ein Preis zur Förderung des wissenschaftlich-technischen Nachwuchses auf den Gebieten der Photogrammetrie, Fernerkundung und Geoinformation und ihrer Nachbarbereiche.

Der Preis gedenkt Prof. Dr. Karl Kraus, einem der herausragenden Lehrmeister und Lehrbuchautoren auf diesem Gebiet, der im Jahr 2006 verstarb. Seit dem Jahr 2007 wird der Preis gemeinsam von der Deutschen Gesellschaft für Photogrammetrie, Fernerkundung und Geoinformation (DGPF) mit der Schweizerischen Gesellschaft für Photogrammetrie, Bildanalyse und Fernerkundung (SGPBF) und der Österreichischen Gesellschaft für Vermessung und Geoinformation (OVG) verliehen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen