Mittwoch, 31. März 2010

OpenAddresses reloaded

Das am IVGI 2007 ins Leben gerufene Projekt OpenAddresses, welches ursprünglich zu Ziel hatte über Freiwillige geokodierte Gebäudeadressen in der Schweiz zu sammeln, ist nun in einer neuen Version verfügbar: OpenAddresses.org übernimmt dieses Ziel, dehnt es jedoch auf den gesamten Globus aus.
OpenAddresses.org hat eine neue Benutzeroberfläche und wurde als Beta Version am 29.3. 2010 live geschaltet unter http://www.openaddresses.org/. Dieser Neustart wurde in diversen Foren, Blogs, auf Webseiten und in Mailinglisten angekündigt. Die Folge war überwältigend: bereits in den ersten drei Tagen haben mehr als 5'000 individuelle Anwender die Webseite aufgerufen und es gab bereits Daten-Spenden von mehreren Millionen Datensätzen!
Nebst der eigentlichen Erfassung von Gebäudeadressen bietet OpenAddresses auch Geokodier- und reverse Geokodier-Dienste an (http://code.google.com/p/openaddresses/wiki/RESTService).
Auch an dieser Stellen sind alle freundlich eingeladen, am Projekt mitzumachen, Gebäudeadressen zu erfassen und ggf. auch bei ihrer jeweiligen Gemeinde nachzufragen, ob deren geokodierte Adressdaten in OpenAddresses verwendet werden dürfen. Rückmeldungen nimmt gerne info(at)openaddresses.org entgegen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen