Mittwoch, 23. März 2011

Studierende des IVGI an der HTW Dresden

Im Rahmen des alljährlichen Studierendenaustausches hatten wir (3 Studierende des IVGI) die Gelegenheit, eine Woche an der Fakultät Geoinformation der HTW Dresden zu verbringen. Die Woche begann mit einem Rundgang durch die Räumlichkeiten der Fakultät. Anschliessend hatten wir die Gelegenheit, uns direkt im Felde intensiv mit dem Videotachymeter Trimble VX Spatial Station zu befassen. Des Weiteren erhielten wir einen Einblick in die faszinierenden Virtual Reality-Projekte der Fakultät und bekamen auch Gelegenheit, selber einen kleinen Bereich zu modellieren.
Mitte der Woche konnten wir eine Feldübung des 6. Semesters begleiten. Dabei führten wir Fast-Static-Messungen mit Trimble-GNSS-Empfängern durch. Eines der Highlights war sicherlich der Besuch der Firmenpräsentation „Trimble Express 2011“ in Leipzig, an welcher wir Gelegenheit hatten, die uns wenig bekannte Trimble-Produktpalette kennen zu lernen.
Gegen Ende der Woche konnten wir an einer Übung zur Anlegung eines Deformationsnetzes zwecks Überwachung einer Staumauer teilnehmen. Zudem hatten wir noch eine spannende Einführung ins Laserscanning mit Instrumenten der Firmen Riegl und Faro.
Am Wochenende unternahmen wir noch Ausflüge in die nähere Umgebung, begleitet durch zwei ortskundige Studenten. An dieser Stelle möchten wir uns ganz herzlich bei allen Beteiligten bedanken, welche uns diesen interessanten und abwechslungsreichen Aufenthalt ermöglicht haben.
[Bild: IVGI-ler in der sächsischen Schweiz]

Mittwoch, 2. März 2011

Das neue Direktionspräsidium der FHNW an der HABG und am IVGI

Am Mittwoch, den 2. März 2011 konnten wir das seit 1. Januar amtierende Direktionspräsidium der FHNW, vertreten durch Prof. Dr. C. Bergamaschi (Direktionspräsident), R. Weisskopf (Vizepräsident) und K. Hiltwein (Generalsekretärin) zu ihrem Antritts- und Informationsbesuch an der Hochschule für Architektur, Bau und Geomatik FHNW begrüssen.
Viele konkrete Fragen und intensive Diskussionen mit der Hochschulleitung, mit Mitarbeitenden, der MOM und Studierendenvertretern standen im Zentrum des fast 10-stündigen Besuchs.
Beim Stopp im IVGI konnten wir über unsere aktuellen aF&E-Aktivitäten berichten und über Zukunftsvisionen diskutieren.
[Foto: Das Direktionspräsidium im Photogrammetrielabor, vlnr: C. Bargamaschi, R. Weisskopf, R. Gottwald, B. Späni]