Mittwoch, 4. Dezember 2013

Muttenz – Lausanne aller-retour, am / au 28 November / Novembre 2013

Es geht los, die Studierenden des 5. Semesters und einige wissenschaftliche Mitarbeitende auf dem Weg an die ETH in Lausanne (EPFL). Am Morgen war das Ziel dieses Ausflugs ein Besuch beim Unternehmen senseFly, einer Spin-Off der EPFL. Dieser Schweizer Produzent von photogrammetrischen Mikro-Drohnen zeigte uns unter anderem seine Forschungs- und Entwicklungsabteilung wie auch die Produktionsstätte. Zusätzlich erhielten wir eine Demonstration einer ihrer Drohnen (eBee) inklusive einer Präsentation der Aufnahmeauswertung.

C'est parti, les étudiants du 5ème semestre et des assistants académiques en route pour l'EPF à Lausanne. Le but de cette excursion était de visiter l'entreprise senseFly, un spin-off de l'EPFL le matin. Ce producteur Suisse de micro-drones photogrammétriques, nous a présenté leur département de recherche et développement ainsi que le site de production. Entre autre, nous avons reçu une démonstration d'une de leurs micro-drones (eBee) avec une exploitation des données.
Abbildung 1: Besuch bei der senseFly: Demonstration der eBee-Micro-Drohne
Am Nachmittag nahmen wir dann an der Herbstveranstaltung 2013 des SGPF an der EPFL teil. Dabei wurden uns abwechslungsreiche Themen, von den heutigen Herausforderung und Lösungen bei der Sensororientierung bis hin zur Fernerkundungsanwendung mit hyperspektralen Sensoren montiert an Ultraleichtflugzeugen zur hydrologischen Analyse des Genfer- und Baikalsees, präsentiert. Zu guter Letzt, erhielten wir eine Präsentation der unterschiedlichen luftgestützten Fernerkundungssysteme die vom Team um Dr. Jan Skaloud entwickelt wurden.

L'après-midi, nous avons participé à la manifestation d'automne 2013 de la SSPT et de l'EPFL-TOPO. Un grand choix de sujets intéressants a été présenté, entre autre le défis et solutions dans l'orientation des capteurs et la télédétection du lac Léman et lac Baikal avec des capteurs hyper-spectrales attachés à des avions ultra légers. La petite touche finale était une présentation sur les différents systèmes aéroportés pour la télédétection de l'équipe académique autour de Dr. Jan Skaloud.
    


Abbildung 2 und 3: SGPF-Herbstveranstaltung: Präsentation verschiedener luftgestützter Fernerkundungssysteme des Instituts TOPO der EPFL.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen