Mittwoch, 16. Juli 2014

Studierende an der KonGeoS in Wien



Die vierte Konferenz der Geodäsie Studierenden (KonGeoS) fand von 29.05. bis 1.06. 2014 in Wien statt.
Dieses Jahr machten sich 7 Geomatik-Studierende des zweiten und vierten Semester auf den Weg nach Österreich.
Das Ziel der Konferenz ist die Vernetzung der Studierenden untereinander sowie der hochschulübergreifende, fachliche Austausch.
Es nahmen ca. 190 Teilnehmer aus 20 verschiedenen Fachhochschulen und Universitäten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz teil.
Neben spannenden Exkursionen und Fachvorträgen wurden aktuelle Themen in kleinen Arbeitsgruppen diskutiert.
Die fachlichen Exkursionen erlaubten unter anderem Einblicke in die ZAMG (Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik), die U1 Verlängerung (U-Bahnliniennetz) oder eine Besichtigung der Firma RIEGEL, welche leistungsfähige Laserscanner herstellt.

Neben dem Rahmenprogramm kamen das Abendprogramm und das Kennenlernen der Gastgeberstadt Wien nicht zu kurz.
Es konnte das Parlament, das Schloss Schönbrunn, das ORF-Fernsehstudio oder das technische Museum Wien besucht werden.
Die Abende wurden gefüllt mit einer fröhlichen Willkommensparty, einem traditionellen Wiener Abendessen und einem Grillfest in der Uni-Wien.

Wir freuen uns sehr an der KonGeoS in Wien dabei gewesen zu sein. Das nächste Treffen der KonGeoS findet vom 16. bis 19. Oktober 2014 in Bochum statt und wird bestimmt wieder eine tolle Veranstaltung.

Geneviève Hannes (ETH Zürich), Chantal Schild, Markus Fehr, Philipp Meyer , Céline Amstalden, Michael Schäfer, Pascal Stucki, Daniel Rettenmund und Jonathan Senn (vlnr)

Parlamentsgebäude Wien

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen