Montag, 18. Mai 2015

3D-Rekonstruktion Meyersche Stollen

In der Auffahrtswoche wurden die Meyerschen Stollen in Aarau von den Studierenden des G6 erfasst. Die Projektarbeit findet in Zusammenarbeit mit dem Stadtmuseum Aarau und der Interessensgemeinschaft Meyersche Stollen statt. Die Meyerschen Stollen sind am Ende des 18. Jahrhunderts im Untergrund der Stadt Aarau manuell ausgegraben worden und dienten der Entwässerung einer Textilfärberei.
 
Enge Platzverhältnisse...
Aufnahmen mit Laser Scanner

Die erstmalige dreidimensionale Erfassung der Stollen mittels Laserscanning bietet einige Schwierigkeiten, auch neben dem anspruchsvollen messtechnischen Aspekt. Die meisten Gebiete sind nur schwierig zugänglich und ein Teil ist, je nach Witterungsbedingungen der vergangenen Tage, gar unter Wasser. Dazu kommt, dass die optimale Ausleuchtung innerhalb des Stollens jeweils pro Scan-Station manuell organisiert werden muss. Die 3D-Erfassung wurde mit zwei Faro Focus 3D Scannern vorgenommen, welche freundlicherweise für die Dauer des Projekts von der Firma allnav zur Verfügung gestellt wurden.
Für den Datentransfer und erste Auswertungen wurde ein Büro provisorisch im Museumsraum installiert.

Studierende bei der Auswertung im provisorischen Büro
Die detaillierte Auswertung der Messdaten und die umfassenden Analysen erfolgen in der darauf folgenden Woche und werden mit einer Präsentation am Freitagnachmittag des 22. Mai ab 15:15 Uhr im Raum 631 der FHNW in Muttenz beendet.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen