Donnerstag, 24. September 2015

Das IVGI in den Meyerschen Stollen

Präsentation des 3D-Blockkurses von Kevin Hilfiker
Anfangs September hat uns der interne Weiterbildungsanlass 2015 nach Aarau geführt. Zuerst wurden wir vom Team des Stadtmuseums Aarau Mitten im Bahnhof Aarau in Empfang genommen und direkt in den „Aufschluss Meyerstollen“ gebracht. Nach einer Einführung von Kaba Rössler (Leiterin Stadtmuseum Aarau) und Rolf Strebel (Tiefbauamt Aarau) und einer Präsentation unseres wissenschaftlichen Mitarbeiters Kevin Hilfiker über den 3D-Blockkurs 2015 'Meyer-3D' mit einer Gruppe Studierender, durften wir selbst einen fast trockenen Blick in die Stollen werfen.

Vorbereitungen für das Betreten der Stollen
In den Meyerschen Stollen

Beim anschliessenden Mittagessen in der Spaghetti Factory genossen wir Spaghetti in den unterschiedlichsten Variationen und machten uns danach auf den Weg zum Stadtmuseum Aarau (SMA).
Dort teilten wir uns auf und konnten in kleineren Gruppen die Sammlung Kern, einer der weltweit bedeutendsten (vermessungs-)technisch-historischen Sammlung von Gründerzeiten bis zum Ende der Firma Kern im Jahr 1991 sowie eine Führung durch das neue gestaltete Stadtmuseum Aarau geniessen. Ein grosser Dank geht an das Team vom SMA, welches uns diesen Tag ermöglicht hat.
Ausstellung 100 x Aarau u.a. mit Kern Instrumentarium


Montag, 21. September 2015

Intergeo 2015 – Exkursionsbericht

Die Intergeo ist die wichtigste internationale Messe für Geodäsie, Geoinformation und Landmanagement. Sie wird jährlich in einer anderen deutschen Stadt veranstaltet. Dieses Jahr fand sie in der Stuttgarter Messe vom 15. bis 19. September statt. Das fünfte Semester im Bachelorstudiengang Geomatik brach am 15. September in der früh auf, um die Reise nach Stuttgart auf sich zu nehmen. Die Intergeo bietet eine Plattform für junge, innovative Unternehmen sowie eine Präsentationsplattform für bereits etablierte Firmen wie zum Beispiel Leica, Trimble, Topcon oder Esri.

Einblick in eine der drei Hallen
  Nach wenigen Minuten wird einem schon bewusst, dass die Messe weit mehr als klassische Vermessungsinstrumente zu bieten hat. Es sind sämtliche Sparten vertreten, welche mit Geodaten in Verbindung stehen. Längst sind UAV’s (unbemannte Luftfahrzeuge) und der OpenSource-Park ein wichtiger Teil der Messe.
Aus dem Bereich der UAV’s konnte festgestellt werden, dass die meisten Drohnen inzwischen mit RTK ausgerüstet sind und die Anzahl der Anbieter von Drohnen enorm gestiegen ist. Unter den unzähligen verschiedenen UAV-Modellen waren neu auch senkrechtstartende Tragflächenflieger-Drohnen zu finden (siehe Abb.).

Zusätzlich zu den drei Hallen gab es eine sogenannte Flight-Zone wo die UAV's im Flug vorgeführt wurden

Im Bereich Mobile Mapping haben sich Firmen wie Leica, Trimble, eagle eye und Topcon schon mal gut auf dem Markt positioniert. Auch iNovitas AG, die Spin-off-Firma des IVGI war mit einem Stand an der Intergeo vertreten. Leica Geosystems machte beispielsweise mit Pegasus, einer Mobile-Mapping-Lösung auf einem Fahrzeug und als Rucksack, auf sich aufmerksam.

Tragbares Mobile Mapping System Leica Pegasus:Backpack

Als Geomatikstudierende erfuhren wir viel über Geräte & Software und konnten uneingeschränkt in Gespräche mit fachkundigen Personen einsteigen. Wie vielseitig die Geomatikwelt ist, zeigten Trends und Neuigkeiten auf der Messe. Die Intergeo fand im nahe gelegenen Stuttgart statt, wodurch wir diese in einem Tagesausfug mit dem Zug besuchen konnten. An dieser Stelle möchten wir uns auch für den von Leica gesponserten Eintritt bedanken.

Peter Buchmann, Remo Ackermann, G2013

Freitag, 4. September 2015

Es geht voran – Kran-Aufbau-Zeitraffer-Video

Auf www.kubuk.ch können Interessierte die Baustelle, wo der neue FHNW-Campus Muttenz KUBUK  entsteht beobachten. Aber wie weiss man wann etwas Spannendes abläuft? Mit dieser und verwandten Fragen beschäftigen wir uns im IEDDIP Projekt, das vom Forschungsfond Aargau gefördert wird. Ausserdem wird sich im Herbstsemester ein Studierenden-Projekt mit diesem Thema beschäftigen. Vorläufig stellen wir bei Gelegenheit neue Bilder auf die Gallerie und produzieren Zeitraffer-Videos. Dies auch vom eindrücklichen Kran-Aufbau, der am 10. & 11. August 2015 stattfand – siehe www.kubuk.ch unter der Rubrik 'Zeitraffer'.

Krane auf der KUBUK-Baustelle