Montag, 29. August 2016

GeoForum 2016

Im Rahmen des GeoForums 2016 stellten die 18 Diplomierenden im Bachelorstudiengang „Geomatik“ des Instituts Vermessung und Geoinformation ihre Diplomarbeiten vor interessiertem Publikum vor. In Kurzpräsentationen wurden den zahlreich erschienenen Zuhörerinnen und Zuhörern die beeindruckenden Resultate aus den vergangenen acht Wochen Arbeit präsentiert.

Institutsleiter Reinhard Gottwald vor versammeltem Publikum mit den Diplomierenden in der vordersten Reihe
Untersucht wurden unter anderem Neigungssensoren in GNSS-Empfängern, die Verwendung von Stereo-Panorama-Aufnahmen für die Generierung detaillierter Städtemodelle, die Berechnung gebäudespezifischer Energiekarten aus Gebäudemerkmalen und thermalen Bildinformationen, das Dense Image Matching mit historischen Bilddaten oder die Entwicklung einer interaktiven Virtual Reality Applikation für den Schweizerischen Nationalpark. Die Bachelorarbeitsthemen deckten einmal mehr eine breite Palette an Themen aus dem Bereich der Geomatik ab. Interessierte finden online Zusammenfassungen der Bachelorarbeiten unter http://www.fhnw.ch/habg/ivgi/bachelor/bachelor-thesis/bachelor-thesis-2016.

Bildgewaltige Präsentation zur „Virtual Reality im Schweizerischen Nationalpark“

Apero riche gesponsert durch die Firma HEXAGON
Beim anschliessenden Apéro riche, der freundlicherweise von der Firma „HEXAGON“ gesponsert wurde, konnte das Publikum in der Posterausstellung brennende Fragen dirket mit den Diplomierenden diskutieren und die entwickelten Applikationen selbst ausprobieren. Bei so viel spannenden Resultaten überraschte es denn nicht, dass zum offiziellen Ende des GeoForums um 20.00 Uhr noch immer zahlreiche Anwesende in einen angeregten Themenaustausch vertieft waren.




Hands-on bei der Posterausstellung der Bachelorarbeiten


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen