Freitag, 16. September 2016

Institutsanlass 2016 und Stabsübergabe IVGI-Leitung

Die diesjährige Institutsweiterbildungsveranstaltung führte uns nach Luzern, wo wir das Verkehrshaus besuchen und dabei aktuelle Projekte unseres Instituts live erleben konnten. Beim gemeinsamen Abendessen wurde die IVGI-Leitung feierlich übergeben.
Gestartet wurde der Institutsanlass am 1. September 2016 um 13:45 Uhr im Verkehrshaus der Schweiz in Luzern. Dort stellte uns der Vizedirektor des Verkehrshauses Daniel Schlup mit viel Herzblut sein Museum vor. Roman Oberli, Geschäftsführer der AxonVibe AG und ehemaliger Absolvent unserer Hochschule, übernahm danach die Vorstellung der swissARena App, welche zusammen mit unserem Institut entwickelt wurde. Anschliessend gab uns This Oberhänsli als Projektpartner und Kurator einen ersten Ausblick auf den bevorstehenden Rundgang mit einer Augmentierung des historischen Dampfschiffs Rigi und der aktuellen Alptransit-Ausstellung als weitere Highlights.

Bild 1: Daniel Schlup bei der Präsentation des Verkehrshauses im Auditorium des Hans Erni Museums
Nach diesen Präsentation hiess es, ganz nach dem Motto des Verkehrshauses: "Erleben". In der SwissArena konnte auf einem spektakulären Orthofoto der gesamten Schweiz im Massstab 1:20'000 die neue swissARena App des IVGI auf Tablets oder dem eigenen Smartphone ausprobiert werden. Damit können beispielsweise die aktuellen Flugbewegungen oder das Wetter mittels Augmented Reality direkt auf dem Orthofoto angezeigt werden.

Bild 2: Erstaunlich wie viele Flugzeuge über der Schweiz unterwegs sind. Screenshot der swissARena App
Auch beim weltweit ältesten erhaltenen Glattdeck-Seitenraddampfer, der "Rigi" stand das austesten und erleben im Vordergrund. In ihrer 160-jährigen Geschichte wurde die Rigi für verschiedenste Anwendungen genutzt, welche unterschiedliche Aufbauten zur Folge hatten. Mit der Augmented Reality App aus einem Masterprojekt von Martin Abächerli und den Tablets konnten diese digital rekonstruierten Aufbauten direkt über dem realen Rumpf des Schiffes betrachtet werden.
Bild 3: Betrachtung des augmentierten Dampfschiffs Rigi mit dem Tablet
Bei der individuellen Besichtigung des weiteren Angebots des Verkehrshauses, stiess vor allem die Sonderausstellung zur NEAT auf grosses Interesse, nicht zuletzt dank den interessanten Anmerkungen unseres neuen Professors Dante Salvini, der das Projekt aus erster Hand kennt.
Vor dem Spaziergang entlang des Vierwaldstättersees zum Restaurant Rebstock, durften wir unter dem schattenspendenden Flugzeug "Coronado", einen erfrischenden Apéro geniessen.
Bild 4: Apéro im Innenhof des Verkehrshauses
Zwischen den Gängen des Abendessens dankte der abtretende Institutsleiter Reinhard Gottwald den bereits pensionierten oder unmittelbar vor der Pensionierung stehenden Professoren Beat Sievers und Stephan Gass, sowie Fredy Widmer für die langjährige und gute Zusammenarbeit. Gratulieren durfte er auch Reto Stibler für sein 20-jähriges Jubiläum am IVGI.
Der Höhepunkt stellte die Stabsübergabe der IVGI-Leitung dar. Nach 16 Jahren als Institutsleiter dankte Reinhard Gottwald dem neuen Leiter Stephan Nebiker für die Übernahme dieses wichtigen Amtes und überreichte symbolisch einen Schlüsselbund. 
Bild 5: Stephan Nebiker (l) und Reinhard Gottwald bei der Schlüsselübergabe
Sogleich übernahm Stephan Nebiker die Laudatio für den abtretenden Institutsleiter, der dem Institut als Dozent und Leiter des Bachelorstudiengangs noch ein Jahr erhalten bleibt. Die Laudatio war geschmückt mit interessanten Anekdoten aus dem Institutsleben von Reinhard Gottwald. Nicht zu vergessen sind die passenden und amüsanten Fotos zu den Geschichten. Neu im Team begrüsst wurden Dante Salvini als neuer Professor für Geodäsie und Navigation, Meinrad Huser als neuer Dozent für Recht und Christoph Hess als Kursleiter des neuen CAS 3D GEO.
Anschliessend konnten wir den spätsommerlichen Abend in gemütlicher Gesellschaft ausklingen lassen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen