Mittwoch, 18. Januar 2017

MasterForum 2017

Am Institut Vermessung und Geoinformation begann das Jahr 2017 mit dem MasterForum. Die sieben Masterstudierenden konnten ihre Abschlussarbeit am 12. Januar vor zahlreich versammeltem Publikum präsentieren. Im Publikum sassen interessierte Mitstudierende, viele ehemalige Studierende, Mitarbeitende des Instituts und viele auswärtige Gäste sowie auch Projektpartner der Abschlussarbeiten, welche die Resultate der Diplomierenden mit Spannung erwarteten.

Die Breite der behandelten Themen zeigte einmalmehr eindrücklich die Vielfältigkeit der Geoinformationstechnologie: von thematischen Karten über 3D-Modelle bis BIM (Building Information Modell); von der Validierung von Schweregradienten über mobile Datenerfassungsmethoden bis IoT (Internet Of Things). Die Ergebnisse der Masterarbeiten können hier als Poster und Videos (werden in den nächsten Tagen aufgeschaltet) eingesehen.

Gruppenbild der Diplomierende (v.l.n.r.): Martin Abächerli, Sebastian Condamin, Michael Würsten, Thomas Studer, Markus Fehr, Marco Jappert, Stefan Wittmer
Während dem Apéro, welcher dieses Jahr wieder freundlicherweise von der Firma Leica Geosystems gesponsert wurde, konnte gemeinsam auf ein erfolgreiches 2017, besonders jedoch auf die zukünftige berufliche Laufbahn der Diplomierenden angestossen werden. In diesem Rahmen wurden vom Institutsleiter Stephan Nebiker die neuen Dozierenden am IVGI, Pia Bereuter (angewandte Geoinformationswissenschaften) und Denis Jordan (Mathematik und Statistik) vorgestellt.

Teilnehmende beim Apero
Dieser bot ebenfalls einen optimalen Rahmen an, um einerseits mit den Diplomierenden die Resultate der Thesen zu vertiefen und andererseits um sich mit Kolleginnen und Kollegen, Freunde und Bekannte auszutauschen.

Animierte Diskussionen der Masterarbeiten

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen