Donnerstag, 15. Juni 2017

GeoPython 2017

Vom 8.- 10. Mai 2017 fand am Institut Vermessung und Geoinformation zum zweiten Mal die GeoPython Konferenz statt. 120 Besucherinnen und Besucher aus 27 Ländern, darunter zahlreiche Studierende, nahmen an der Konferenz teil.


Das Hauptthema war Python für Geo. Am ersten Tag fanden sieben Workshops in bis zu drei parallelen Sessions statt. Dabei wurde dieses Jahr erstmals der Workshop «Python for Beginners» durchgeführt, welcher gut besucht war.

Vortrag von Martin Christen: Creating 3D Visualizations using pyRT

Am zweiten und dritten Tag gab es zahlreiche Fachvorträge zu den Themen Geospatial Webservices, Geovisualization, Image Processing and Remote Sensing, Big Data, Robotics und Data Processing.
Nach der Mittagspause fanden jeweils Lightning Talks statt. Dabei konnten Konferenzbesucherinnen und Konferenzbesucher spontan in fünf Minuten über ein beliebiges Python Thema berichten.

Vortrag von Hans-Jörg Stark: Application and integration of Python in the geodata management of a local government

Die GeoPython 2017 war wieder ein grossartiger Event. Ein Dank geht an alle Konferenzteilnehmerinnen und Konferenzteilnehmer, den Sponsoren und den lokalen Partner.

Sponsoren der GeoPython Konferenz 2017:
Lokale Partner:
Das GeoPython Journal 2017 ist zu finden unter: http://www.geopython.net/pub/Journal_of_GeoPython_2_2017.pdf 

Margriet Groenendijk – eine Konferenzbesucherin – schrieb einen detaillierten Bericht zur GeoPython Konferenz: https://medium.com/ibm-watson-data-lab/mapping-all-the-things-with-python-1228187dc665

Auch im Jahr 2018 wird es wieder eine Ausgabe der GeoPython Konferenz geben.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen