Dienstag, 19. Juni 2018

IGEO an der GEOSummit 2018

Das Institut Geomatik war in vielen Hinsichten am GEOSummit 2018 beteiligt. Der GEOSummit ist der grösste Geoinformations- und Geomatik-Kongress der Schweiz und dient in vielen Hinsichten der Vernetzung, des Wissenstransfers und der Inspiration. Die Veranstaltung fand vom 5. – 7. Juni in Bern statt.

Workshop Machine Learning in der Geomatik


Am ersten Tag der GEOSummit fanden Workshops statt. Das Institut Geomatik gab während drei Stunden einen Einblick wie künstliche Intelligenz im Bereich der Geomatik angewendet wird. Die zahlreichen Besucher und Besucherinnen hatten die Gelegenheit unter Anleitung ein neuronales Netzwerk mit Daten aus der Arealstatistik der Schweiz auf dem eigenen Rechner zu trainieren und auf neue Daten anzuwenden. Um das grosse Potential von Deep Learning in Kombination mit Bilddaten aufzuzeigen wurden auch Studierendenprojekte präsentiert.
Alles ist bereit für den Machine Learning Workshop am GeoSummit 2018




Unter der Workshop Leitung von Prof. Dr. Denis Jordan werden Anwendungspotentiale und Herausforderungen anschaulich präsentiert.

Messe / FutureLab

Der grosszügige Messestand des IGEO befand sich dieses Jahr im FutureLab. Dies ist ein Bereich der Messe, wo innovative Technologien für die Besucherinnen und Besucher erlebbar gemacht werden. Das Institut präsentierte die Livemap Switzerland. Ein Projekt, dass an der Fach-hochschule zusammen mit dem Verkehrshaus initiiert wurde und jetzt durch die Firma Axon Vibe weiterentwickelt wird. Mit dieser Anwendung lassen sich zusätzliche Informationen zum Ort auf dem Orthophoto über den Bildschirm des Smartphones abrufen. Der Benutzer oder die Benutzerin kann auf diese Weise das aktuelle Wetter, den Bahn- und Flugverkehr oder die Namen von Bergen und Seen ermitteln.
Wird Augmented Reality schon bald im Militär eingesetzt? Bundesrat und Chef des VBS Guy Parmelin erkundigt sich nach der Funktionsweise der Livemap Switzerland.

GeoSchoolDay

Um bereits die Jüngsten für die Geomatik und räumliche Daten zu begeistern, fand erneut ein GeoSchoolDay statt. Klassen der Stufen Sek I und Sek II konnten daran teilnehmen. Die 450 Schüler und Schülerinnen durchliefen einen Parcours mit Modulen an 35 Minuten. Auch bei unserem Messestand kamen sie vorbei und konnten die Livemap Switzerland erkunden. Sie lernten dabei wie Augmented Reality, die Technologie hinter der Livemap-App, funktioniert.
Die Schüler und Schülerinnen lösen am GeoSchoolDay ein Kreuzworträtsel über und mit der Hilfe der Livemap Switzerland.

Kongress und Posterwettbewerb

Neben der Messe fand der Kongress mit verschiedenen Fachvorträgen statt. Die Fachvorträge wurden nach Themengebiet zu Tracks gruppiert. Prof. Dr. Susanne Bleisch hatte das Vergnügen den Track «Visualisierung und Augmented Reality – mehr sehen …» zu moderieren.
Das eingereichte Poster über den Alters-Atlas (http://www.altersatlas.ch/) von Susanne Bleisch und Adriana Zanda erreichte am Posterwettbewerb den dritten Platz und wurde prämiert.
Das IGEO Poster über den Alters-Atlas erhielt von den Messebesuchern viele Smileys.

Selfie mit Auszeichnung

Micha Meier, BSc in Geomatik – Student im 6. Semester, holte im Fotowettbwerb der Ingenieur-Geometer Schweiz IGS und der Fachleute Geomatik Schweiz FGS mit dem untenstehenden Foto den ersten Preis. Herzliche Gratulation!
«Periodische Nachführung Appenzeller Hinterland» von Micha Meier.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen