Montag, 11. Mai 2015

Lärm in der Idylle

Die Schülerinnen und Schüler bei der Feldaufnahme der Lärmdaten
 Am 6. Mai 2015 fand an der Kantonsschule in Trogen ein weiterer TecDay der SATW statt, an welchem auch das IVGI mit einem Modul teilnahm.
Wiederum brachten wir den Schülerinnen und einem Schüler die Lärmthematik näher. Die Schülerinnen und Schüler wurden in die Problematik der Lärmverschmutzung und deren Auswirkungen sowohl auf die Gesundheit als auch die Wirtschaft aufmerksam gemacht.
Da die Kantonsschule in Trogen in einer sehr ruhigen, ländlichen Gegend liegt, ist das Thema Lärm nicht offensichtlich im Bewusstsein der meisten Menschen, die dort leben. Dennoch konnte nach dem Modul in der Umfrage festgestellt werden, dass es uns gelang, die jungen Menschen für das Thema zu sensibilisieren:

Lärmkarte anhand der Messungen mittels Smartphone
- Wenn es uns bewusst ist, wo das Problem liegt, sollte man handeln. Unsere Gesundheit steht an erster Stelle.
- ich finde das ist ein sehr ernst zu nehmendes Problem. Ich finde es sehr spannend, sich mit diesem Thema auseinander zu setzen.
- Das Problem ist grösser als ich erwartet hätte.
Die Schülerinnen und der Schüler erhoben rund um ihre Schule Lärmemissionen und trugen sie wiederum in unser Lärmprojekt ein.
Als Ergebnis zeigte sich eine Lärmkarte, wie sie unter www.see--you.ch/decibel/viewer abgerufen werden kann. Interessant war auch, wie die Schülerinnen und Schüler beim Quiz, in welchem sie die Decibelwerte zu ausgewählten Geräuschen schätzen sollten, überrascht waren, wie laut gewisse Alltagsgeräusche sind.

 Die Rückmeldungen sowohl seitens der Schülerinnen und Schüler als auch der Lehrperson waren sehr positiv.


Ergebnisse des Quiz

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen