Mittwoch, 26. Oktober 2016

IVGI an der Basler Berufs- und Weiterbildungsmesse

Die Basler Berufs- und Weiterbildungsmesse (www.basler-berufsmesse.ch) lockte bereits zum sechsten Mal Eltern, Jugendliche, Lehrpersonen und Weiterbildungsinteressierte an. 30`000 Besucher konnten an der Messe interessante Berufe und Weiterbildungsmöglichkeiten bei knapp 100 Ausstellern erkunden, erleben oder sich darüber informieren. Am Stand der FHNW durften Studierende und Mitarbeitende auf unzählige Fragen zu Studium und Studienrichtungen antworten. Das Institut Vermessung und Geoinformation (IVGI) war ebenfalls mit Fachkräften und einem Anschauungsprojekt vor Ort.

Abbildung 1: Der Stand der FHNW mit Informationen zum Studium.
Jugendliche, Eltern und Weiterbildungsinteressierte konnten am FHNW Stand erfahren, was für Weiterbildungsmöglichkeiten an der FHNW angeboten werden und wie der Bildungsweg bis dahin aussehen kann. Zusätzlich konnten interessante Details zu unterschiedlichen Studien-gänge im Gespräch mit den Fachkräften der FHNW in Erfahrung gebracht werden. Diese Chance wurde rege genutzt.

Ausser den weitreichenden Auskünften zu Geomatik und dem damit verbundenen Studium an der Hochschule für Architektur, Bau und Geomatik, zeigten Studierende und Mitarbeiter des IVGI ein aktuelles Projekt an dem FHNW Stand. Die digitale 3D-Welt von Augusta Raurica zu Römerzeit konnte virtuell mit VR-Brillen erkundet werden. Diese Erkundungsmöglichkeit wurde im Rahmen einer Master Projektarbeit erarbeitet. Dabei zeigten Jung und Alt grosses Interesse an der virtuellen 3D-Erkundung von der digital nachgebauten Römerstadt.

Abbildung 2: Erkundung von der digital nachgebauten Römerstadt Augusta Raurica in virtueller Form.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen