Montag, 16. September 2019

Wurfweitenmessung am Grossen Meeting für die Kleinen

Erneut fanden am Sonntag, den 8. September die 41. Leichtathletikspiele im Stadion Schützenmatte in Basel statt. Hunderte junger Athletinnen und Athleten der Kategorie U12 und U14 konnten an dem Tag ihr Können in den unterschiedlichsten Disziplinen unter Beweis stellen. Um den jungen Wettkämpferinnen und Wettkämpfer die besten Voraussetzungen für faire und sportliche Leichtathletikspiele zu schaffen, führte auch dieses Jahr ein Team des IGEO die Wurfweitenmessungen in den Disziplinen Diskus und Speer durch. Wie bereits in den Jahren zuvor wurde hierfür die Leica MS60, sowie die von der Leica Geosystems AG gratis zur Verfügung gestellte Software «Athletics» eingesetzt. Aufgrund schlechter Wetterprognosen bereitete sich das Messteam dementsprechend vor, mit zusätzlichen Überdachungen für das Instrumentarium und natürlich regenfester Kleidung. Trotz niedrigen Temperaturen und teils Starkregen am Nachmittag, konnten die Wettkämpfe ohne Verzögerungen durchgeführt werden.
Optimaler Witterungsschutz für Operateure und Instrumentarium

Die Sportler liessen sich durch das schlechte Wetter nicht die Stimmung vermiesen und erzielten trotz allem sehr gute Ergebnisse; unter anderem im Speerwurf mit einer Wurfweite von über 45 Metern und im Diskus mit über 30 Metern. Alles im allen ein erfolgreiches Meeting für die jungen Sportlerrinnen und Sportler.
An dieser Stelle sei den Studierenden Tobias Hofmann, Annabelle Bauer und Simon Abächerli herzlich gedankt für Ihren tollen Einsatz.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen