Montag, 4. November 2019

Studierende berichten: Herbst-Kolloquium zum Thema Location Based Services

Wir benutzen Location Based Services fast täglich bewusst oder unbewusst. Oft denken wir dabei gar nicht mehr daran, dass auch unsere Arbeit dazu nötig war, diese Systeme zu verwirklichen. Doch was sind Location Based Services genau? Wie funktionieren sie und wieso brauchen wir sie? Prof. Dr. Georg Gartner sorgte für Aufklärung beim Geomatik-Herbst-Kolloquium.


Prof. Dr. Georg Gartner vom Departement für Geodäsie und Geoinformation der Technischen Universität Wien
Jede Art von Location Based Services basiert auf einer Kartengrundlage und positionsabhängige Daten. Das heisst, dass Karten nicht nur zum Selbstzweck für den Nutzer dienen, sondern auch, dass Systeme Position und Kontext lesen und verarbeiten können. Doch was sind das nun genau für Systeme und wer sind deren Nutzer?
Übersicht von Location Based Services (Folie Dr. Georg Gartner)
Zu den Systemen gehören alle Arten von Diensten, welche standortbezogene Informationen zur Verfügung stellen. Das elementarste dabei ist die Wegbeschreibung. Doch bis zur Wegbeschreibung ist es ein längerer Weg, als man sich vielleicht denkt. Welche Bushaltestelle ist die nächste, welches ist das beste Restaurant? Oder will ich einfach zu einer Adresse, wo ich schon mal zuvor war, mir aber der Name gerade nicht mehr einfällt? Bei solchen alltäglichen Fragen helfen uns Programme, die mit Location based services auf einer Kartengrundlage funktionieren. Das Ziel von Location based services ist es somit, uns auf einem unkompliziertem und angenehmen Weg, zum korrekten Ziel zu leiten. Und es ersetzt damit, zu einem grossen Teil, das Kartenlesen oder die Kommunikation mit anderen Personen.
Die Nutzer sind wir alle mit unseren mobilen Geräten - egal ob wir mit einem Navi im Auto oder mit unseren Handys zu Fuss, mit dem Fahrrad oder sonst irgendwie unterwegs sind. Und hier heisst es nicht nur „der Weg ist das Ziel“, sondern auch schon zuvor, bei der Ziel- und Routenplanung, unterstützen uns Location based services.
Damit Location based services so zuverlässig wie möglich funktionieren, benötigen wir stets die aktuellsten und besten Kartengrundlagen. Aktuelle Themen hierbei sind selbstfahrende Autos oder die Navigation im Gebäudeinneren. Solche Anwendungen brauchen zwingend optimale Grundlagendaten. Es braucht unzählige Datenmengen an Foto- und Sensoraufnahmen der Strassen und den Gebäuden von innen, damit die erforderte Positionierungsgenauigkeit erreicht werden kann. Um dies zu ermöglichen, werden Location based services in diesem Bereich momentan stark weiterentwickelt. Ein tolles Thema, welches auch in Zukunft für Gesprächsstoff sorgen wird.
Weitere aktuelle Forschungsthemen sind die persönlichen Anpassungen von Location based services und die emotionale Routenplanung. Denn nicht jeder wählt zu jedem Zeitpunkt die gleiche Route um zum Zeil zu gelangen. Dies ist Zeit- und Situationsabhängig, Alters- und Geschlechtsabhängig und unterschiedlich von Person zu Person. Mit Hilfe von Statistiken, Auszählungen und Messungen wird versucht, persönliche Profile für die Routenwahl zu bestimmen. Da dies aber immer von diversesten Faktoren abhängig ist, kann nie eine perfekte Route geplant werden. Aber es ist möglich sichere und schnellere Routen zu planen, indem zu Beispiel Staus, Baustellen oder gefährliche Quartiere umgangen werden.
Die Navigation mit Location based services wird somit nie perfekt sein. Wir werden wohl immer wieder kleine Umwege machen, welche nicht nötig gewesen wären. Und trotzdem wird es stetig verbessert, damit uns das Navi im Auto hoffentlich, in Zukunft, in einem Tunnel, nicht mehr sagt: “Bitte wenden!“


Autor: Christian Moser, Studierender Geomatik im 1. Semester

1 Kommentar: