Donnerstag, 25. August 2011

Abschlusspräsentationen der Bachelor-Theses am GeoForum 2011

Ende August, Abschluss des Studiums für 13 Studierende des BSc Geomatik Studiengangs am Institut Vermessung und Geoinformation und damit auch Zeit für das GeoForum 2011. Gemäss Programm trugen die Studierenden die Arbeiten und Erkenntnisse der vorangegangenen acht Wochen in Kurzpräsentationen vor. Interessierte konnten danach im 6. Stock die Posterausstellung und die diversen Demonstrationen des Instrumentariums, Software-Anwendungen und Resultate der verschiedenen Arbeiten besuchen. Dabei bestand natürlich auch Gelegenheit sich mit den Studierenden detailliert über die einzelnen Arbeiten zu unterhalten.

Zum ersten Mal konnten die Besuchenden ihre Stimme für das beste Poster abgeben. Die Auszählung der Stimmen und die Verlosung der Preise unter den Teilnehmenden fand nach der Eröffnung des von Intergraph offerierten Apéros statt. Das Poster zum Thema ‚Ausrichtung grosser Maschinen mit dem Absolut Tracker Leica AT401‘ von Stefan Conzett und Michael Vogt wurde eindeutig zum Siegerposter gewählt. Herzliche Gratulation!
Die Kurz-Zusammenfassungen der Bachelor-Theses sind auf der Institutswebseite verfügbar.

[Bilder: oben-rechts - angeregte Gespräche an der Posterausstellung; mitte-links - Prämierung des Siegerposters; unten-mitte - GeoForum Apéro Sandwiches]

Freitag, 19. August 2011

Erfolgreiche Dissertation von Dr. Susanne Bleisch


Susanne Bleisch, wissenschaftliche Mitarbeiterin an unserem Institut, erhielt im Juli 2011 den Doktortitel in Geoinformationswissenschaften der City University London (www.gicentre.org) für Ihre Dissertation "Evaluating the Appropriateness of Visually Combining Quantitative Data Representations with 3D Desktop Virtual Environments Using Mixed Methods". In ihrer Arbeit untersuchte Sie die Eignung unterschiedlicher Ansätze zur Darstellung abstrakter, ortsbezogener Daten in Virtuellen 3D-Globen wie Google Earth oder der FHNW-eigenen Technologie OpenWebGlobe.
Susanne Bleisch hatte an der damaligen FHBB Geomatik-Ingenieurin FH studiert. Im Anschluss an ein Industriepraktikum in Neuseeland absolvierte sie ein Fernstudium am giCentre – Department of Information der City University in London und schloss dieses mit einem Master in Geoinformation Sciences ab. Seit Aufnahme ihrer Master- und PhD-Studien an der City University arbeitet Susanne Bleisch als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut Vermessung und Geoinformation (IVGI) der FHNW in Muttenz. Ihre engagiert Arbeit in zwei Swiss Virtual Campus Projekten und als Co-Autorin der Markup Language eLML war massgeblich dafür verantwortlich, dass diese Projekte mit verschiedenen internationalen Preisen ausgezeichnet wurden. Seit Anfang 2009 ist Susanne Bleisch Co-Leiterin des interdisziplinären KTI-Projekts ProMeRe (www.promere.ch), welches in diesen Tagen erfolgreich abgeschlossen wird. Daneben hat sie verschiedene Lehraufträge im Bachelorstudiengang Geomatik und im MSE-Masterstudiengang.
Das Team des Instituts Vermessung und Geoinformation gratuliert Susanne Bleisch ganz herzlich zum erfolgreichen Doktorat und wünscht ihr auf ihrer weiteren beruflichen und akademischen Laufbahn viel Erfolg.